Spendenaktion

Liebe(r) Unterstützer(in)!

Die Corona-Krise macht auch vor unserem Sportverein nicht halt.

Dem SV Sanding fehlen Einnahmen von mehreren Tausend Euro aus dem Starkbier- & Hallenfest.

Wir, die Fußballabteilung, möchten den Verein mit einer Aktion unterstützen. Zu dieser brauchen wir auch EUCH!

Getreu nach dem Motto „einer für alle – alle für einen!“

Unsere Aktion:

Leider dürfen die Fußballer nicht zusammen trainieren, deshalb wurde folgendes erarbeitet:

Die Mannschaft hält sich mit Läufen & Radfahren privat fit und sammelt Kilometer (Hierfür wird die „Adidas by Runtastic-App“ verwendet).

Pro KM gibt es beim Laufen 2 Punkte und beim Radfahren 1 Punkt.

Erreicht die Mannschaft zusammen 750 Punkte freut sich der Verein über einen Spendenbetrag XX .- €,

Bei 1000 Punkten XX.- € , usw... (Auflistung unten..)

Der aktuelle Punktestand wird unter www.svsanding.de veröffentlicht.

Somit bleibt die Mannschaft fit und macht nebenbei etwas Gutes für unseren SVS!

Die Aktion läuft vom 01.05.2020 bis 31.05.2020.

Der Spendenbetrag kann gerne selbst festgelegt werden, unten ein Beispiel:

Hier die Auflistung:

1 KM Laufen = 2 Punkte

1 KM Radfahren = 1 Punkt

Spendenbetrag:

Erreichte 750 Punkte = 5.- €

Erreichte 1000 Punkte = 10.- €

Erreichte 1250 Punkte = 15.- €

Erreichte 1500 Punkte = 20.- €

Erreichte 1750 Punkte = 25.- €

Erreichte 1975 Punkte = 30.- €

Erreichte 2222 + Pkt. = 50.- €

 

Punktestand - Spendenformular

 

Danke vorab für Eure Hilfe in der schweren Zeit und denkts dran,

Wir brauchen Vereine und Vereine brauchen uns!

Bleibt‘s g‘sund und Pack mas SVS!

 

 

Vereinsnews - Aussetzung Sportbetrieb

Der komplette Sportbetrieb des SV Sanding ist ab sofort ausnahmslos eingestellt!

Die beiden Sportplätze, sowie das Vereinsheim darf aktuell nicht genutzt werden!

Das für 5.4. geplante Starkbierfest entfällt!

Bericht aus der Jahreshauptversammlung am 08.03.2020

Heribert Pritzl weiter an der Spitze des SV Sanding

Weitere Abteilung „Tischtennis“ aufgenommen  

Bei der Jahreshauptversammlung des SV Sanding blickten Vorsitzender und Ressortleiter auf ein überaus bewegtes und auch arbeitsintensives Vereinsjahr zurück was auch die Abteilungsberichte widerspiegelten. Bei der Neuwahl musste der Posten des dritten Vorsitzenden vorerst vakant bleiben weil sich kein Kandidat fand.

Vorsitzender  Heribert Pritzl zeigte in seinem Rechenschaftsbericht auf das der Vorstand  Mitgliedern 21 Mal zu runden Geburtstagen und zu fünf Geburten gratulierte. Der Verein präsentierte sich bei zahlreichen kirchlichen und kulturellen Veranstaltungen der Gemeinde sowie der Nachbarvereine  und  Vorstandsmitglieder nahmen an BFV sowie BLSV Tagungen teil. Der SV richtete auch wieder die Hallenkreismeisterschaft Fußball aus und gesellschaftlich standen das Starkbierfest, das zweitägige Hallenfest, die Weihnachtsfeiern, das Weinfest und der Hausfasching auf dem Programm. Die eingegangene Spielgemeinschaft der Seniorenfußballer mit dem SV Hagelstadt habe viel Arbeit gemacht aber auch nur ein Jahr gehalten, die Kooperation wurde zum Saisonbeginn 2019/20 aufgelöste und der SV Sanding läuft wieder unter den eigenen Vereinsfarben auf. Die vertraglich fixierte Kostenaufteilung der ehemaligen SG ist abgeschlossen. Die Kooperation mit dem FC Thalmassing und der JFG Haidau im Jugendfußball funktioniere  nach wie vor gut. Am Vereinsgelände wurden umfangreiche Verbesserungs- oder auch Sanierungsarbeiten, wie Bäume ausschneiden, Abbau des maroden Ballfangzaunes oder auch der Umbau des Aufenthalts- und Verkaufsraumes getätigt. In einer Vorschau kündigte er an das an dass diese Sanierungsmaßnahmen auch in diesem Jahr weitergehen. So müssen die Fenster im Sportheim neu gestrichen werden, die Ballfangzäune fertiggestellt, wobei Angebote für diese Zäune derzeit von der Gemeinde geprüft werden, und die angedachte Zaunwerbung am Hauptspielfeld in Angriff genommen werden. Der besondere Dank des Vorsitzenden galt abschließend allen die durch Planung, Umsetzung und Durchführung zum Gelingen der Vereinsveranstaltungen beigetragen haben aber auch den Mitgliedern der Arbeitsgruppen die sich um den sportlichen Ablauf im Verein kümmern und nach außen publizieren sowie allen Gönnern und Fans für die Unterstützung  sowie seinen Kolleginnen und Kollegen im Vorstand und Ausschuss für eine harmonische Zusammenarbeit. Von den Geldbewegungen berichtete Kassenführerin Gabriele Dietz, sie vermeldete ein leicht negatives Haushaltsjahr das auf die Sanierungskosten am Sportgelände zurück zu führen sei. Der Sprecher der Kassenprüfung bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung. Schriftführerin Petra Neßlauer informierte zum Mitgliederwesen und nannte aktuell 359Personen die dem SV Sanding angehören, was einen leichten Anstieg bedeutet. Aufgeschlüsselt nach Altersstruktur gehören dem SV derzeit 70 Kinder bis 13 Jahre, 18 Jugendliche bis 17 Jahre und 271 Erwachsene an. Den Bericht der Fußballabteilung gab Markus Hobmeier, er berichtete dass die Erwartungen der SG SV Sanding/SV Hagelstadt in der letzten Saison nicht erfüllt wurden und man so mit der Trainerentlassung reagierte. Nach der Winterpause übernahmen das Spielertrio Kuhn/Track/Troidl das Training und die Erste belegte in der B-Klasse 1 den fünften Rang, die Zweite wurde in der B-Klasse 2 Zehnter. Zur neuen Saison löste sich der SV Hagelstadt auf und man beschloss wieder als SV Sanding am Spielbetrieb teilzunehmen, als Trainer übernahmen Florian Kuhn und Michael Track, Betreuerin des Teams ist Nina Stangl. Aktuell ist eine Mannschaft gemeldet und diese steht auf Rang vier in der B-Klasse 1 Regensburg mit Ambitionen nach vorne aufzurücken. Erfreulich sei auch die Tatsache dass man wieder die geforderte Anzahl an Schiedsrichtern gestellt werden kann. Auch gesellschaftlich ist wieder viel bei den Fußballern auf die Beine gestellt worden und die Stimmung in der Truppe ist gut. Von der Fußballjugend berichtete Hubert Sturm. Hier ist derzeit eine  G-Jugend unter dem SV Sanding gemeldet, diese habe im letzten Jahr großzügiges Sponsoring mit Trainingsanzügen und Sporttaschen von Firmen erhalten. Sponsoren waren Stephan Neßlauer aus Obersanding und die Firma Vornehm aus Langquaid. Beim Trainingsauftakt der aktuellen Spielzeit waren 19 Spieler/innen mit dabei und einige davon helfen bereits in der F-Jugend aus. Neuer Trainer ist Christian Englbrecht der von Mike Quasdorf und Stefan Auguste unterstützt wird. Neben dem Fußballspielen wird für die jungen Kicker aber auch ein Rahmenprogramm wie beispielsweise ein Zeltlager geboten. Weiter laufen  fünf  F- und ein E- Jugendlicher des SV beim FC Thalmassing auf und acht Nachwuchskicker gehen dem Fußball in den D- bis B- Jugenden in der JFG Haidau nach. Yvonne Neßlauer berichtete zu den Aktivitäten der Turnabteilung, sie zeigte auf  dass die Sparte fünf Gruppen umfasst in denen Kinderturnen, Erwachsenen- und Kinderjoga, Damengymnastik, Fit for Fun, Nordic Walking und Lauftreff angeboten wird. Am Kinderturnen nehmen in zwei Altersgruppen jeweils bis zu 20 Kinder teil, für sie werden neben dem Sport auch andere Events organisiert. Für die angebotenen Yogakurse ist die Nachfrage nach wie vor ungebrochen hoch und auch bei der Damengymnastik und Fit for Fun rührt sich ständig was bei einem abwechslungsreichen Turnprogramm. Ein rückgängiger Trend sei dagegen beim Nordic Walking/Lauftreff erkennbar. Von erfolgreichen Bemühungen, Tischtennis im SV Sanding zu integrieren berichteten Robert Fuchs  und Florian Köglmeier. Das Interesse sei nach wie vor sowohl im Erwachsenen- wie auch Jugendbereich groß. Die Kosten für den Aufbau hielten sich in Grenzen weil man Spielplatten bei anderen Vereinen gebraucht kaufen konnte. Insgesamt habe man 33 Trainingseinheiten bei der Jugend und 43 bei den Erwachsenen absolviert. Einen Einstieg in den Liga-Spielbetrieb wolle man aber noch nicht wagen. Bürgermeister Helmut Haase sagte in seinem Grußwort dass die Berichte gezeigt hätten dass es beim SV Sanding gut laufe. „Die Zahlen sind so wie man es sich wünscht, die sportlichen Aktivitäten sind gut besucht und die Kasse passt. Es ist erstaunlich wie viele Feste und Aktivitäten auf die Beine gestellt werden und wie es immer gelingt genügend Helfer dafür zu finden“. Dies sei auch,  wie der Kassenbericht zeige notwendig um Einnahmen zu generieren um Eventualitäten vorbauen zu können. Zum Ballfangzaun in Richtung Untersanding sagte er dass die Gemeinde den erneuern werde, dies habe der Gemeinderat bereits genehmigt. Auch die Förderung der Sportvereine soll aufrecht erhalten werden. Schön für ihn zu sehen sei dass viele Jugendlichen  beim SV dem Sport nachgehen das sei für einen Ort wie Sanding schon bemerkenswert, vor allen seien die Jugendlichen hier gut aufgehoben. Für die Zukunft wünschte er sportlichen Erfolg sowie den Aktiven eine verletzungsfreie Saison. Der Bürgermeister übernahm im Anschluss  die Leitung der Neuwahl. Auf ihren Posten bestätigt wurden: Heribert Pritzl als Vorsitzender, Gabriele Dietz als erste Kassenwartin und zweite Schriftführerin, Petra Neßlauer als erste Schriftführerin. Neu als zweiter Vorsitzender ist Daniel Langner, er folgt Markus Meister der sich nicht mehr zur Wahl stellte und Angelika Stieglmeier als zweite Kassenführerin. Der dritte Vorsitzende bleibt erst mal vakant, da auch Alexander Eichinger nicht mehr antrat. Bestätigt wurden Markus Hobmeier und Günter Hetznecker als Abteilungsleiter Fußball, die Turnabteilung führen Yvonne Neßlauer und Mariele Pritzl, Jugendleiter bleiben Hubert Sturm und Petra Neßlauer und die Tischtennisabteilung führen Robert Fuchs und Florian Köglmeier. Ehrenamtsbeauftragte bleibt Yvonne Neßlauer zusammen mit Christiane Biersack. Weiter im Ausschuß sind  Michael Track (Beisitzer, Lorenz Gabelsberger (Platzbeauftragter), Markus Hager (Jugendbeauftragter), sowie Nadine Weber (Veranstaltungsbeauftragte). Als Kassenprüfer fungieren Stefan Hönig und Josef Neßlauer und als Fahnenjunker Hubert Sturm und Stephan Neßlauer. In den Wahlen bereits berücksichtigt waren die Posten der Abteilungsleiter Tischtennis, dies lief allerdings bis zur Versammlung unter der Abteilung Turnen. Die Vorstandschaft hatte dem Antrag auf eine eigene Abteilung bereits zugestimmt und auch die  anwesenden Mitglieder votierten einstimmig dafür. Den nicht mehr angetreten Vorstandsmitglieder dankte Vorsitzender Heribert Pritzl mit Geschenken.

Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder mit 1.VS Heribert Pritzl (li) und 2. VS Daniel Langner (re)

 

Die neue Vorstandschaft des SV Sanding

Lebensoscar für Albert Hendlmeier

37 Ehrenamtliche aus verschiedenen Fußballkreisen, davon 14 aus dem Kreis Regensburg, wurden Mitte November vom Bayerischen Fußballverband in Undorf mit dem „Lebens-Oscar“ ausgezeichnet.

Die Sonderehrung des Deutschen Fußball Bundes in Form einer DFB-Uhr mit Urkunde wurden von den Ehrengästen gemeinsam mit Frau Barbara Beer (Bezirksehrenamtsreferentin), sowie dem Bezirksvorsitzenden Max Karl (Regensburg) unter anderem an Herrn Albert Hendlmeier vom SV Sanding übergeben.
Albert Hendlmeier wurde für sein langjähriges Engagement in allen Belangen des SV ausgezeichnet. Herr Hendlmeier war 1. Gründungsvorsitzender des SV Sanding im Gründungsjahr 1975 und in diesem Amt tätig bis 1985. Von 1985 - 2006 war er 2. Vorsitzender des SV.
Nach seinem Ausscheiden aus der aktiven Vorstandschaft wurde er in der JHV 2007 zum Ehrenvorsitzenden ernannt. 2001 wurde vom BFV mit Gold geehrt und 2004 für seine Verdienste um den SV von der Gemeinde Thalmassing ebenfalls mit Gold.Herr Hendlmeier ist seit gut 30 Jahren Kassier am Fußballplatz bei allen Heimspielen der 1. und 2. Seniorenmannschaft, außerdem seit 1975 mit seinem Team für die Sportplatzpflege zuständig.
Damit ging – nach 2013 – diese Auszeichnung das zweite mal bereits an ein Mitglied des SV Sanding.

Die Vorstandschaft des SV Sanding gratuliert Albert Hendlmeier herzlich zu dieser Auszeichnung!

 

 

"Lebens-Oscar" an Irene Eichinger verliehen

„Lebens-Oscar“ für Ehrenamtliche im Fußballkreis Regensburg

38 Ehrenamtliche aus verschiedenen Fußballkreisen wurden am 24.11.2013 vom Bayerischen Fußballverband im Amberger Rathaus mit dem „Lebens-Oscar“ ausgezeichnet.

Die Sonderehrung des Deutschen Fußball Bundes in Form einer DFB-Uhr mit Urkunde wurden von den Ehrengästen gemeinsam mit Frau Barbara Beer (Ehrenamtsbeauftragte Kreis Regensburg), sowie dem Kreisvorsitzenden Rupert Karl (Regensburg) unter anderem an Frau Irene Eichinger vom SV Sanding übergeben.
 Frau Eichinger wurde für ihr langjähriges Engagement in allen Sparten des SV ausgezeichnet. Sie  ist seit mehr als einem Jahrzehnt in der Vorstandschaft mit viel Engagement tätig.
Aktuell als 2. Vorsitzende. Als Abteilungsleiterin Jugend sorgte sie einige Jahre für eine hervorragend funktionierende Jugendarbeit im Verein.

Die Vorstandschaft des SV Sanding gratuliert Irene Eichinger herzlichst zu dieser Auszeichnung!